Sie sind hier: Angebotsspektrum » Diagnostik und Training im isokinetischen System
 
 

----Angebotsspektrum

     
 

Diagnostik und Training
im isokinetischen System

 
 

Unter Isokinetik versteht man Training und Diagnostik bei konstanter Winkelgeschwindigkeit mit variabel angepasstem Widerstand an allen großen Gelenken des menschlichen Körpers – also ein gänzlich anderes Prinzip wie bei anderen mechanischen Trainingsgeräten.
Die Basis bilden computerunterstützte Systeme, die in der Lage sind, genau definierte Bewegungen bei konstanter Bewegungsgeschwindigkeit dem Kunden vorzugeben. Der Widerstand des Systems passt sich dabei an die jeweils aufgewendete Kraft des Trainierenden an. So kann gewährleistet werden, dass die Muskulatur in jeder Winkelposition optimal belastet wird.

Diagnostik und Training im isokinetischen System
zur Vergößerung das Bild anklicken...

 

Im Bereich der Diagnostik können muskuläre Verhältnisse standardisiert gemessen und relativiert werden, z.B. im Rechts-Links-Vergleich. Zusätzlich kann die Kraftqualität (Maximalkraft, Kraftausdauer, absolute Kraftentwicklung) bestimmter Bewegungen dokumentiert und zu einem späteren Zeitpunkt verglichen werden.

Das Prinzip eines isokinetischen Trainings beruht auf der Erzielung eines optimalen Trainingseffektes bei gleichzeitig größtmöglicher Schonung der Gelenke. Der Computer ermöglicht hierbei eine genaue Dosierung von Belastungen und Pausenzeiten. Zudem kann der Kunde seinen Trainingserfolg am Bildschirm permanent kontrollieren. Durch die Beobachtung des Kraftverlaufs am Bildschirm läßt sich zugleich die Koordination schulen, z.B. durch Variation der konzentrischen und exzentrischen Kraftverläufe.

Trainingsvorteile in der Rehabilitation:

- Gezielter, an den Patienten angepasster Muskelaufbau
- einzelner Muskeln oder Muskelgruppen

- Dokumentation des Therapiefortschrittes als Qualitätskontrolle

- Objektivierung muskulärer Defizite, Insuffizienzen und Dysbalancen und deren Beseitigung

- Bestimmung relativer Kraftverhältnisse

- Gelenkschonendes Training der Muskulatur

- Optimierung der gelenkspezifischen Bewegungsausmaße

- Darstellung des Kraftverlaufes über das ganze Bewegungsausmaß

- Bewegungskoordination und Optimierung des Krafteinsatzes durch Biofeedback

- Gleichzeitiges und/oder differenziertes Training von Agonist und Antagonist

 

Gerne beraten wir Sie ausführlich zum Thema
"Diagnostik und Training im isokinetischen System"
rufen Sie uns doch einfach an (069 - 98 55 82 60)
oder schreiben Sie uns per E-Mail (rehagathof@t-online.de)

 
  - Diagnostik und Training
- im isokinetischen System
  - Fasciendistorsionsmodell nach
- Dr. Typaldos (FDM)
  - Funktionelle Orthonomie
- und Integration (FOI)
  - Krankengymnastik
  - Krankengymnastik an Geräten
  - Manuelle Therapie
  - Klassische Massage
  - Manuelle Lymphdrainage
  - Myofascial Release
  - Friktion nach Cyriax
  - Strukturelle Osteopathie
- und sanfte Chiropraktik nach
- Dr. Ackermann
  - Triggerpointbehandlung
  - Kinesio-Tape
  - Eistherapie
  - Rotlicht / Fango
  - Elektrotherapie
  - Ultraschall
   
 
 
 

REHA in der Ortho-Klinik in den sozialen Netzwerken

Wir auf Facebook

Wir auf Google+

   
hier geht es zu unserer Facebookseite... hier geht es zu unserer Google+ Seite...